Google Bookmarks Twitter
10.04.2017

Tag des Mostes


Außergewöhnlich früh grünt und blüht es entlang der Moststraße

Prachtvolle Birnbaumblüte bereits zu Ostern
Üppig blühende Birnbäume bilden heuer bereits zu Ostern die stimmungsvolle Kulisse entlang der 200 Kilometer langen Moststraße. Am Sonntag, 30. April zum "Tag des Mostes" stehen Frühlingsveranstaltungen, wie Baumblütenwanderungen, die Moststraßenrallye bis zu aussichtsreichen Plätzen das Rahmenprogramm.

Wenn die Kraft der Frühlingssonne zu Ostern die sanft-hügelige Landschaft an der Moststraße nach und nach in eine einzigartige Wunderwelt aus grünen, weißen und gelben Farbtönen verwandelt, dann hat der Mostfrühling Hochsaison. Heuer überziehen außergewöhnlich früh Millionen Blüten das ganze Land, von der Donau bis zum Ötscher, mit einem frischen Duft. In den Osterferien beginnen die rund 300.000 Birnbäume ihr duftig-weißes Blütenkleid zu zeigen. "Wir rechnen in diesem Jahr mit einer noch nie dagewesenen frühen Birnbaumblüte rund um die Ostertage, also ideal für einen Kurzurlaub im Mostviertel", meint Johannes Scheiblauer, Primus der Mostbarone und Besitzer des Relax Resort Kothmühle, der für die frühe Baumblüte die zwei außergewöhnlich warmen Märzwochen als Grund anführt.

Bei herrlichem Wetter und unter blühenden Bäumen bieten die Moststraßen-Wirte und Restaurants einen idealen Platz zum Genießen des zauberhaften Naturschauspiels. Ob als Zwischenstopp auf der 54 Kilometer langen Mostbaron-Radroute oder als Wegerast nach einer Blütenwanderung im schattigen Gastgarten. Die Wirte bieten regionale und frühlingshafte Gerichte für ein einmaliges Mostviertler Geschmackerlebnis.
i http://moststrasse.mostviertel.at/moststrasse-wirte 

Veranstaltungshighlights rund um den Tag des Mostes


Ein Highlight im Mostfrühling ist der Tag des Mostes am 30. April. Am letzten Sonntag im April findet entlang der Moststraße ein kunterbuntes Treiben statt. Auf dem Programm stehen Verkostungen der vielen, verschiedenen, sortenreinen und prämierten Birnen- und Apfelmoste, -säfte und Edelbrände bei den zahlreichen Betrieben entlang der Moststraße. Zu empfehlen ist der Besuch der Mostelleria in Öhling, wo sich der Dorfplatz in eine riesengroße Lounge mit gemütlichen Liegestühlen und einer Bar verwandelt. Für Familien bietet das MostBirnHaus in Ardagger eine einzigartige Erlebniswelt, die auch den Werdegang von der Blüte bis zum fertigen Produkt zeigt. Ein besonders beliebter Treffpunkt am Tag des Mostes ist der Weistracher Mostkirtag sowie die Moststraßenrallye rund um Amstetten. Entlang der Route können alle Rallye-Teilnehmer bei vier Betrieben Mostspezialitäten verkosten.

Beim Seppelbauer in Pittersberg, beim Mostbauernhof Distelberger in Gigerreith bei Amstetten, bei Familie Hauer in Hauersdorf und in Pihringer´s Moststub´n in Winklarn werden ab 11 Uhr Heurigenspezialitäten angeboten, spritzige Most ausgeschenkt und bei Musik und Tanz der "Tag des Mostes" zelebriert.

Die schönsten Blicke ins blühende Land

Die besten Aus- und Einblicke in das blühende Land an der Moststraße hat man, wenn man der Beschilderung der Moststraße folgt. Zu empfehlen ist auch die Fahrt auf der Mosthöhenstraße. Die Route verläuft von St. Peter in der Au nach St. Michael am Bruckbach bis St. Georgen in der Klaus und führt an einigen Moststraße-Wirten und Heurigen vorbei. Von St. Georgen in der Klaus führt ein Abstecher nach Waidhofen a/d Ybbs oder man fährt über Biberbach nach Seitenstetten zurück.

Eine fantastische Aussicht auf die gesamte Alpenkette vom Schneeberg bis zum Traunstein und über das Donautal bis weit ins böhmische Massiv genießt man vom Kollmitzberg bei Amstetten. Die Wallfahrtskirche, die auf der Bergkuppel thront, sieht man schon von weitem. Über zahlreiche blühende Birnbaumzeilen, Wiesen und Felder kann man seinen Blick vom Mostheurigen Reikersdorfer, dem Mostbaron von Greinöd bei Neuhofen a/d Ybbs schweifen lassen - am besten bei einem guten Glas Birnenmost.

Wanderungen im frühlinghaften Mostviertel

St. Michael am Bruckbach ist Ausgangspunkt einer Familienwanderung zur Baumblüte. Um 9.00 Uhr geht’s beim Feuerwehrhaus los. Entlang der Route erwarten die Wanderer tolle Ausblicke auf die umliegende Landschaft bis ins nördliche Wald- und Weinviertel sowie drei Labstellen zur Stärkung.
i http://www.stpeterau.at/?menu=44 

Das kulinarische Programm, den aktuellen Heurigenkalender und alle Termine im Mostfrühling finden Sie unter: www.moststrasse.at 




Urlaubstipp: Alles Birne! Der Weg zur Birne – von der Blüte bis ins Glas

Entlang der Moststraße lässt sich das Mostviertel mit allen Sinnen genießen: kulinarische Genüsse, die Birnenmost-Tradition – und nicht zuletzt die über 300 Birnensorten, die im milden Klima südlich der Donau gedeihen. Zur Blütezeit, in diesem Jahr zu Ostern, verzaubern sie die gesamte Landschaft in ein duftendes, weiches Weiß.

Inkludierte Leistungen:



  • 2 Übernachtungen mit Frühstück in einem Genießerzimmer

  • 1 Mostviertler Genussmenü mit Mostverkostung und Willkommenstrunk 

  • Eintritt ins Erlebnismuseum MostBirnHaus in Stift Ardagger 

  • Erlebnisführung "Mostelleria - die geheimnisvolle Welt der Birne" 



Preis pro Person ab € 155,-
(Einzelbelegung auf Anfrage gegen Aufpreis möglich)

Wir beraten Sie gerne!
Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck
Neubruck 2/10
3283 Scheibbs
T 07482/204 44
E info@mostviertel.at; presse@mostviertel.at 
H www.mostviertel.at ; www.moststrasse.at 

 
 
NEWS
Bauverhandlungen am 24.
August 2017
Gemäß § 21 NÖ Bauordnung 2014 wird für nachstehende(s) Bauvorhaben eine mündliche...
mehr
NÖGKK-Versicherte
ersparen sich 16,4 Mio.
€ Rezeptgebühren
Rezeptgebührenobergrenze entlastet knapp 70 000 Versicherte
mehr
Kostenlose
Sortenbestimmungen

mehr
VERANSTALTUNGEN
Blutspendeaktion
mehr
Kinderwanderung
mehr
Erlebnisnachmittag in Krahof
mehr
Gemeinden im Bezirk Amstetten
Google Bookmarks Twitter