Über die Gemeinde


St. Georgen am Ybbsfelde liegt im Ybbsfelde am Rande der Neustadtler Platte. Auf rund 23 km² Fläche wohnen derzeit 2.977 Einwohner (inkl. 2. Wohnsitze). Schon sehr früh war unsere Gegend besiedelt und bewirtschaftet. 1230 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Die Georgskirche wurde vermutlich schon in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts errichtet, man nimmt an als Teil der Wehrlage „Averhilteburchstal“.

Die Römerstraße führte aus heutiger Sicht mitten durch den Ort. Viele Völker brachten die Bewohner immer wieder arg in Bedrängnis. Auch die Kriegswirren der beiden Weltkriege hinterließen ihre Spuren. Doch mit viel Fleiß und Anstrengung wurde der wirtschaftliche Aufschwung geschafft. Viele Vereine bereichern durch ihre Aktivitäten und Veranstaltungen das gesellschaftliche Leben der Gemeinde. Sport und Brauchtumspflege ergänzen die Angebote. Rad- und Wanderwege, Tennisplätze, ein Beachvolleyballplatz mit Fun Court, ein Sportflugplatz und Spielplätze fördern die Freizeitbeschäftigungen vieler Bürger und heben die Wohnqualität. Die gepflegte Gastronomie ist immer darum bemüht, die Gäste zu verwöhnen.

2013_fruehjahr_.jpg

Statistische Daten


Fläche
22,88 km²
Seehöhen
252 m (Hohoe Brücke, Hermannsdorf)
272 m (Pfarrkirche)
428 m (Geilberg, Krahof)
Einwohner (Registerzählung 2011)
2.754
Einwohner aktuell (10.12.2107)
2.891

Einwohner aktuell (inkl. Zweitwohnsitz)

3.098
Katastralgemeinden
Hermannsdorf, Krahof, Leutzmannsdorf, St. Georgen am Ybbsfelde
Ortschaften
Allersdorf, Balldorf, Galtbrunn, Gumpenberg, Hart, Hermannsdorf, Krahof, Leutzmannsdorf, Matzendorf, Perasdorf, St. Georgen am Ybbsfelde, Thalling, Triesenegg
Gemeindestatut
Marktgemeinde seit 11. Juli 1976
Gemeindehaushalt

Finanzdaten (offener Haushalt)

politische Zusammensetzung Gemeinderat

13 ÖVP
5 SPÖ
3 FPÖ


Wappen


"In einem roten Schild in Gold, auf einem ebensolchen Pferde sitzend der hl. Georg, der einen im Schildesfuß liegenden silbernen Drachen tötet; die Figur des heiligen Georg belegt mit einem roten, einen silbernen Kirchturm zeigenden Brustschild." Farben der Marktfahne: "Rot-Weiß-Gelb"

WappenFarbe_PNG.png