Kranzniederlegung und Totengedenken

Auch dieses Jahr wurde zu Allerheiligen aller Gefallenen und Vermissten beider Weltkriege gedenkt. Aufgrund der besonderen Umstände fand die Kranzniederlegung dieses Jahr im kleinen Kreise bereits im Anschluss an die hl. Messe statt.

Herr Pfarrer Lorenz Pfaffenhuber führte die Andacht, bei welcher der ÖKB St. Georgen sowie die Marktgemeinde Kränze niederlegten. Anwesend waren neben Vertretern des ÖKBs und der Marktgemeinde auch die Kommandanten der beiden Feuerwehren. Im Anschluss an die Niederlegung der Kränze beim Kriegerdenkmal fuhren Bürgermeister Christoph Haselsteiner und Vizebürgermeisterin Gerlinde Fink in Begleitung der verkleinerten Abordnung auch noch zum Soldatenfriedhof nach Matzendorf, wo in stiller Andacht auch den erst kürzlich verstorbenen gedacht wurde.